Postendienst Bedingungen

Entschädigung:

Grundtaxe für Transport, Stellen und Abräumen des Postenwagens pro Einsatz   *)
Tagespauschale für den Postenwagen inkl. Kleinmaterial pro Tag   *)
Grundpauschale für Sanitätsmaterial pro Einsatz   *)
Versicherung (Selbstbehalt Fr. 500.-) pro Einsatz   *)
Entschädigung pro Samariter 08:00 - 20:00 pro Std.   *)
Entschädigung pro Samariter 20:00 - 08:00 pro Std.   *)
Fahrten mit Patienten pro Km.   *)
Verbrauchsmaterial effektive Materialkosten    
*) gemäss  aktueller Offerte des Samaritervereins Sempach    

Verpflegung:

Der Veranstalter übernimmt für die eingesetzten Samariter (Schichtbetrieb) eine angemessene Verpflegung (Mahlzeiten und Getränke).

 

Bis 2 Einsatzstunden: Zwischenverpflegung mit Getränk

Ab 4 Einsatzstunden: Hauptmahlzeit mit Getränk

Anforderungen an den Samariterposten:

Der Samariterverein kommt grundsätzlich mit dem vereinseigenen Postenwagen und Postendienstzelt.

Fliessendes Wasser, Strom und Telefon in unmittelbarer Nähe.
Mindestens 2 reservierte Parkplätze für den Samariterverein Sempach in der unmittelbaren Nähe des Samariterpostens inkl. allfälliger Parkplatzgebühren zu Lasten des Veranstalters.
Abgesperrte Zufahrt für Rettungsfahrzeuge.

Transport:

Der Veranstalter stellt für die Dauer der Veranstaltung ein Fahrzeug mit 2 Fahrern zur Verfügung - für allfällige Transporte ins Spital bzw. Notfallpraxis.

Einsendeschluss:
Der Antrag muss 2 Monate vor der Veranstaltung beim Samariterverein Sempach eintreffen.

Bei Grossanlässen muss die definitive Anmeldung 3 Monate im Voraus erfolgen.

Zu spät eingereichte Anfragen können abgelehnt werden.


Samariterverein Sempach
Margrit Cueni
alte Grenzstrasse 23 
6204 Sempach-Stadt
Tel. 041 460 17 92

E-Mail

Besonderes:
Es liegt im Ermessen des Samaritervereins, die Anzahl der Samariterposten und der diensttuenden Samariter festzulegen. Der Rettungsdienst wird in jedem Fall vom Samariterverein bei grossen Anlässen orientiert. Samariterverein und Veranstalter entscheiden gemeinsam, ob ein Arzt auf Platz sein muss oder auf Abruf.

 

Allfällige Kosten für den Arzt sind vom Veranstalter zu tragen.

Bei zu spät eintreffenden Anträgen übernimmt der Samariterverein Sempach keine Garantie für die Bereitstellung eines Samariterpostens und Arztes.

 

Fallen mehrere Anlässe auf das gleiche Datum, behält sich der Samariterverein Sempach vor, Anfragen abzulehnen oder durch einen anderen Samariterverein ausführen zu lassen. Der Veranstalter wird umgehend informiert.

Annahme:

Die Annahme des Auftrages wird dem Veranstalter schriftlich mitgeteilt.