15.03.2017

Übung "Mer packids"

Auf Grund der neuen IVR-Richtlinien werden die Weiterbildungen der Samariter dokumentiert. Der Gönnerbrief ist auch eine Art Kommunikation des Vereins mit der Bevölkerung. Daher lag es nahe, die Kommunikationsmittel der Samariter den Mittgliedern in Erinnerung zu rufen, wie auch zu üben. Natel, Funk und Meldeläufer sind die Mittel der Samariter im Postendienst. Wie werden die Geräte gehandhabt, wie läuft der Funkverkehr ab, wie sind die Sprechregeln,  welche Verbindungsschwierigkeit gibt es? Können mit Prepaid-Handys 800-Notfallnummern

angerufen werden?

Die Finanzierung eines Vereins gehört zu den Kernaufgaben des Vorstands. Ohne Geld keine Aus- und Weiterbildung, das benötigte Material kann nicht angeschafft werden und die Weiterentwicklung des Vereins ist langfristig gefährdet. An der Vorbereitung des Gönnerbriefs ist der ganze Verein daran beteiligt. Dem Gönnerbrief wurde ein neuer Flyer des Kranken-mobilienmagazins beigelegt.

Beat und Margrit hatten im Vorfeld dieser Aktion bereits die vielen Adressetiketten aufgeklebt.

Postendienste können auch sinnvoll genutzt werden, wenn einmal nicht so viel läuft. Dank diesen Arbeiten wurden die Briefe in einer sehr speditiven Zeit eingepackt. Diese Aktion bringt dem Verein ein beträchtliches, finanzielles Polster für seine alljährlichen Aufgaben. Dank der grosszügigen Unterstützung durch die Bevölkerung von Sempach dürfen die Samariter jedes Jahr einen ansehnlichen Betrag entgegennehmen.

Der Brief stand in diesem Jahr im Zeichen „Mer send es Team“. Wir freuen uns, gegenseitig und miteinander zu helfen. Keiner kann alles - nur gemeinsam im Team können schwierige Situationen gemeistert werden. Fähigkeiten müssen geschult sowie beübt werden können unter realitätsnahen Situationen. Einige Ausbildungen können heute nur durch professionelle Fachkräfte erbracht werden, da die Anforderungen an die Samariter ständig am Steigen sind.

Nun hatten die Mitglieder Zeit bis Ende März die Briefe in die Brief-kästen zu verteilen. Mit dieser Verteilorganisation kann über CHF 1'000.-- an Porto gespart werden, welches wiederum dem Verein zu Gute kommt. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden an diesem Abend. 

Luzerner Kantonalbank, Luzern

Kto.Nr. 01-26-501391-07

Samariterverein Sempach

6204 Sempach

 

Vermerk: Gönner- und Spenderbeitrag