01.07.2017

Hellebardenlauf

Rund 600 Läuferinnen und Läufer zählten der Hellebardino über die Distanz von 5.8 Kilo-  metern und der Hauptlauf über 12.2 Kilometer. Dazu kamen die rund 600 Kinder und Jugend- lichen in den Schülerkategorien – da bedeutet Teilnehmerrekord. Vom Hellebardenlauf konnte somit auch der Läufernachwuchs profitieren. Das Wetter war ideal - mässig warm und  be- wölkt. Deshalb verzeichnete der Hellebardenlauf auch etliche Nachmeldungen. Der über- ragende Sieger des Hauptlaufes hiess Fikru Dadi vom TV Winterthur. Er lief mit einer Zeit von 37.41.1 über die Ziellinie, was klarer Streckenrekord bedeutete. Der Sieg am Hellebardenlauf bei den Frauen ging an Andrea Meier vom LC Uster (45.29.3).

Ab 14 Uhr fanden im schönen Städtli bereits die Schülerläufe statt. Diese sind nach wie vor sehr beliebt. Kein Wunder, denn es winkte doch allen, die das Ziel erreichen ein kleiner Pokal. 50 von der Migros gesponserte I'M fit-Teams (mindestens fünf Schülerinnen oder Schüler) starten übrigens gratis sowie alle Kinder, welche die Anmeldung per Internet durchführten. Der Posten „Ochsentor“ verzeichnete während den Schülerläufen. einen Patienten mit ge- schwollenem Köchel. Der Posten „Luzerner Tor“ musste einen kleinen Patienten versorgen, der auf den Hinterkopf fiel. Beide Patienten wurden dem Vereinsarzt zur weiteren Beurteilung zugeführt. Von den Aussenposten „Jagdhütte“ und „Allmend“ mussten keine Einsätze ge- leistet werden. Beim Zieleinlauf wurden mehrere Läufer (Erschöpfung / Übelkeit, Schürf- wunden, Muskelschmerzen) behandelt.