19.04.2018

Blutspendeaktion

In der Sommerhitze schmelzen nicht nur Glacés, auch die Blutreserven nehmen ab. Wenn viele Spender in den Ferien sind, kämpfen wir mit Eng- pässen bei der Blutversorgung. Deshalb war Ihre Spende in den Ferien umso wichtiger.

 

Die zweite Aktion fand wiederum in der letzten Sommerferienwoche statt. Die Sama-ritervereine Hildisrieden und Sempach luden gemeinsam mit dem Blutspendedienst Bern die Bevölkerung von Eich, Hildisrieden, Rain, Römerswil, Schenkon und Sempach zur Blutspende ein. 152 Spendewilligen fanden sich im Mehrzweckraum des Schul- hauses Sempach-Station ein. Infolge Umbauarbeiten in der Aula Felsenegg war es im Vorfeld nicht garantiert, dass die Blutspendeaktion im gewohnten Rahmen durchge- führt werden konnte. Das hochsommerliche Wetter mit den hohen Temperaturen bis 34°C wurde zu Beginn der Aktion durch ein kräftiges Gewitter unterbrochen, welches nicht die erhoffte Abkühlung brachte. Die Teilnehmer liessen sich davon nicht stören. Der Zuwachs an Neuspender erreichte beinahe einen neuen Rekord.

Via E-Mail wurden am Vortag der Blutspendeaktion folgende Mitteilung an die Spender versandt „Fühlen Sie sich gesund? Dann freuen wir uns auf Sie.“ Dank Social media konnten doch einige Blutspender mehr motiviert werden.

Allen Spendern, die sich Zeit genommen haben ihr Blut für die Mitmenschen zur Ver- fügung zu stellen, sei an dieser Stelle im Namen des Blutspendedienstes und den Samariterverein Hildisrieden und Sempach herzlich gedankt. Als Blutspenderin und Blutspender bleiben sie deshalb das wichtigste Glied in der Kette der Blutversorgung. Mit ihrer Solidarität beteiligen sie sich an einem Gemeinschaftswerk, das hilft, Leben zu retten und zu erhalten.

Nicht vergessen, die Samaritervereine Hildisrieden und Sempach lädt sie bereits wieder zur nächsten Blutspendeaktion vom 13.12.2018 ein. Die Spenderzeiten sind vom 17.00 – 20.00 Uhr. Spenderort ist wie früher die Aula Felsenegg in Sempach. Bitte die öffentlichen Parkplätze benützen – Für Blutspender ist das Parkieren gratis.