12.06.2019

Übung "Vorbereitung Hellebardenlauf"

Die Eröffnung erfolgte durch unseren neuen Vereinsarzt Dr.Cyrill Bühlmann. In einer PowerPoint Präsentation definierte er die Eckdaten zum Lauf und die sind: Anzahl Läufer 2018, Zuschauer und Witterung.

Die Einsatzzentrale und die Notfallstation befindet sich neue in der Städtlipraxis. Für die Sa-mariter und Helfer gibt es einen eigenen Eingang damit die Einlieferung der Patienten nicht gestört wird.

Was ist aus medizinischer Sicht am Lauf zu erwarten?

Kinderlauf: Hitzeprobleme, Schürfungen

Zuschauer: Herz-Kreislauf, Atem- und Herzprobleme

Hauptlauf: Herz-Kreislauf, Atem-, Herz-, Hitze- und muskuläre Probleme, Verletzungen, Epilepsie

In den letzten Jahren gab es an verschiedenen Laufveranstaltungen Todesfälle. Am Helle-bardenlauf ereignete sich in all den 37 Austragungen kein solches Ereignis. Mit einem Todes-fall muss immer gerechnet werden.

Speziell ging Cyrill auf das Thema «Epilepsie» ein. 

Unsere Einsatzleiterin Nadja Brunner informierte über den neusten Stand im «OK Helle-bardenlauf». Die personelle Situation auf den einzelnen Sanitätsposten wurde besprochen. Die überarbeiteten Dossiers zu den Sanitätsdienststandorte wurden vorgestellt. Beat wird die Funkgeräte für den Lauf aufladen.

Walter stellte die zwei neuen Samariterrucksäcke mit Wolldecken vor, die neu zum Einsatz kommen. Die Rucksäcke wurden nach dem Vorbild des SV Luterbrunnen und aus eigenen Erfahrungen zusammengestellt.

Die Kommunikation erfolgt über die Einsatzzentrale der Samariter, welche mit einem ausge-bildeten Rettungssanitäter besetzt ist.

Der Postendienst wurde auf das absolut notwendigste reduziert, mit 3 Posten auf der Strecke und die Arztpraxis bleibt weiterhin mit dem Vereinsarzt besetzt. 

Innerhalb der jeweiligen Postendienstgruppen wird grosser Wert auf eine gute Zusammenar-beit gelegt. Darum wurden die letzten Absprachen mit dem jeweiligen Postenchef in den Gruppen durchgeführt. Speziell durften wir die Samariter aus Neuenkirch begrüssen, welche uns beim Hellebardenlauf unterstützen.