09.Januar 2019

Algorithmen

Ein neues Vereinsjahr bringt auch in der Regel wieder neue Ideen und Erkenntnisse, welche im Jahresprogramm seinen Platz findet. Die letztjährige Weiterbildung des Kaders stand ganz im Zeichen der Algorithmen. In der ersten Übung ging es locker zu und her bei der Einführung des SMEDRIX BASIC- Algorithmus. Jedes Vereinsmitglied erhielt die Ersthelferversion gratis.

Akute oder gar lebensbedrohliche Notfallsituationen sind auch nach jahrelanger Tätig-keit in einem Samariterverein für viele Ersthelferinnen und Ersthelfer selten erlebte und damit naturgemäss stressbehaftete Ausnahmeereignisse. Wenn ein Mitmensch plötz-lich kaum noch Luft bekommt, zu krampfen beginnt oder einen Herzstillstand erleidet, gilt es aber, unter allen Umständen Ruhe zu bewahren und das Gelernte zielgerichtet anzuwenden. Um das Handeln in einer Notfallsituation vorzuplanen und zu strukturie-ren, sind heute sogenannte Algorithmen aus der Arbeit professioneller Rettungs-dienste nicht mehr wegzudenken. Mit diesen Algorithmen kann die Patientenversorg-ung in einem Einsatzbereich wie dem Rettungsdienst, bei der Feuerwehr, in einem Samariterverein wie auch in einer Vielzahl von Betrieben homogenisiert, also verein-heitlicht und in einem präzisen Ablauf festgehalten werden.

 

«SMEDRIX 3.0› geht nicht von Krankheitsbildern, sondern von Leitsymptomen aus.»

 

Die Ersthelferversion «SMEDRIX basic» wurde inhaltlich so auf die Profiversion abge-stimmt, dass eine widerspruchsfreie Versorgung vom Einsatzort bis ins Spital ermög-licht wird, da die beiden Versionen kompatibel sind.

 

SMEDRIX umfasst folgende Algorithmen:

AB1  Atemnot/Atemwegsverlegung

AB2  Allergische Reaktion

C1    Kreislaufstillstand

C2    Akuter Brustschmerz

C3    Starke Blutung

D       Bewusstseinsstörung, Krampfanfall, Schlaganfall

D2    Wirbelsäulen- und Rückenmarktrauma

E1     Extremitätentrauma

E2     Verbrennung/Verätzung

 

Sowie folgende Checklisten:

•        Mindeststandards für praktisches Arbeiten

•        CRM-Merksätze

•        Übergabe an Rettungsdienst

•        Glossar

 

Beat und Nadja teilten die Samariter in Gruppen ein, welche mit einem ABCDE-Schema-Arbeitsblatt die Handlungen und Leitsymptomen den einzelnen Algorithmen zuordnen mussten. Gemeinsam wurden die Resultate besprochen. Anschliessend erfolgte die Einführung in die Ersthelferversion «SMEDRIX basic» des IVR.